Es begann alles im Jahr 1991.
Die künftige Theatergruppe des Gymnasiums Jessen war im Entstehen und übte sich zunächst mit ersten Spielversuchen und Sketchen im Unterricht. Da wurden Texte des Satirikers Ephraim Kishon oder “Das Fenstertheater” von Ilse Aichinger szenisch umgesetzt. Auftritte zum Schulfasching, zu Weihnachten oder am Schuljahresende vor Schülern und Lehrern folgten.
Per Kurzspiel führten wir damals die Negativbilder unserer Gesellschaft vor Augen: Gewalt, kriselnde Ehen, Konsumterror, Mutter-Tochter-Konflikte oder die Skrupellosigkeit der Fernsehmacher. Ihre Mitglieder – Schüler der achten bis zwölften Klasse – können heute bereits auf eine lange Tradition zurückblicken, wobei sie von Jahr zu Jahr ihren Anspruch an sich selbst und an die Wahl der Stücke steigerten:
Von Charles Dickens’ “Weihnachtsgeschichte’, Brechts “Jasager und Neinsager”, über Dürrenmatts “Alte Dame” bis Tucholsky mit einem satirischen Programm wurden bereits in Szene gesetzt. Und das ist nicht genug – das Repertoire der Schüler unter der Leitung von Frau Schmitt wächst kontinuierlich und macht die Theatergruppe eigenARTig zu einer festen Größe am Gymnasium, die weit über die Region Jessen bekannt ist.

Und wer jetzt Interesse daran hat, diese Gruppe in Aktion zu sehen, der findet hoffentlich in den nebenstehenden Videos Befriedigung der Neugier. Viel Spaß mit den Eindrücken der vergangenen Vorstellungen.

Weitere Informationen zur Theatergruppe eigenARTig: