Unsere Schule stellt sich vor

Kunsterziehung wird von Klasse 5 bis Klasse 12 nach dem gültigen Fachlehrplan unterrichtet.

Das Gymnasium Jessen ist mit zwei großen Fachräumen für die Kunsterziehung, einem zwischen beiden Räumen liegenden Lehrmittelraum und einem Werkraum, in dem ebenfalls Kunsterziehungsunterricht, z.B. dreidimensionales Gestalten und keramisches Arbeiten stattfindet, sehr gut ausgestattet. Im Maschinenraum neben dem Werkraum können keramische Werke und Tonplastiken, auch glasierte, im dort angeschlossenen Brennofen gebrannt werden.
In einem der Kunstfachräume ist eine funktionierende Siebdruckanlage eingebaut.

Im Kunstunterricht werden theoretische Kenntnisse zu Gestaltungsgrundsätzen, materialgerechtem Arbeiten, Umgang mit Werkzeugen, Gestaltungsmöglichkeiten, Kunstgeschichte u.v.a.m. und praktische Fähigkeiten vermittelt und erworben und auch verbal und zeichnerisch dokumentiert.

„95 Türen zur Reformation“ , Acrylmalerei (Schülerarbeiten)
„Liegendes Pferd“, Specksteinskulptur (Schülerarbeit)

Wir arbeiten z.B. druckgrafisch an der Tiefdruckpresse, an verschiedenen Hochdruckpressen, an der Siebdruckanlage, aber auch Flachdruck wurde schon in verschiedenen Techniken erprobt.
Keramiken, Plastiken, Skulpturen, Reliefs, Objekte werden aus und mit vielen verschiedenen Materialien, z.B. Ton, Gips, Speckstein, Gasbeton, Pappmaché, Draht, geschaffen.

Gemalt wird je nach Gestaltungsaufgabe mit Acrylfarben, Temperafarben, Ölfarben, Aquarellfarben, Pastellfarben u.a. auf verschiedenen Bildträgern.
Wir erproben Kalligraphie, Typographie, Fotografie, Film, Mosaik, Buchbinden und Buch, beschäftigen uns mit Architektur und Design, planen Prozesse und stellen Objekte und Modelle dazu her.
Natürlich können nicht in jedem Schuljahr alle künstlerischen Verfahren und Techniken Unterrichtsgegenstand sein, deshalb werden entsprechend des Fachlehrplans Schwerpunkte gesetzt.
Besonders gelungene Arbeiten werden im Flur vor den Kunsträumen an den Wandflächen und in den Vitrinen präsentiert. Aber auch der Entstehungsprozess ist oft einsehbar, da viele Schülerwerke während der Bearbeitungszeit in den Kunsträumen gelagert sind.

Seit vielen Jahren reichen die Kunsterzieher geeignete Schülerarbeiten zur Teilnahme an verschiedenen regionalen und bundesweiten Wettbewerben („Jugend creativ“, „Junge Kunst in Anhalt“, Europawettbewerb u.a.) ein. Es konnten schon zahlreiche Schüler unserer Schule auch auf Bundesebene Preise erringen.
Aber auch Plakate für Schulveranstaltungen, Theaterkulissen, Bildelemente z.B. für Chorauftritte und andere öffentlich wirksame Gestaltungen können im Kunstunterricht geplant und teilweise auch umgesetzt werden.
Dank der Siebdruckanlage können auch z.B. Beutel und T-Shirts mit selbst entworfenen oder vorgegebenen Motiven in hoher Auflage bedruckt werden.

Für Schüler, die auch außerhalb des Unterrichts in einer Arbeitsgemeinschaft gestalterisch tätig werden wollen, gibt es z.B. die AG Jahrbuch, die AG Modellbau und die AG Kunst.

Text und Fotos: B. Pahlow

Kunst_Bild03
Leuchtturm, Keramik (Schülerarbeit)
Menü schließen