LanZe – Pokal geht nach Jessen

„Ihr habt mich berührt, und das ist schon ein außerordentliches Lob.“ … so der LanZe – Vorsitzende, Berater und Schauspieler Tom Wolter in der Nachbesprechung zum Stück „Die Fahrscheine bitte“, welches die „eigenARTig“en mit großem Erfolg auf den Brettern des Thalia Theaters aufführten.

Vier anstrengende, erlebnis- und arbeitsreiche Theatertage liegen hinter den 16 Spielern des Jessener Gymnasiums. Vier Tage, in denen ein Programm absolviert werden musste, das vollsten Einsatz abverlangte:
Workshops, Beratungs- und Nachgespräche führen, interaktives Feedback gestalten, und vor allem 9 Theaterstücke ansehen, auswerten, nachbetrachten, mit anderen Gruppen ins Gespräch kommen.
Ein Mammutprogramm in Halle am Thalia, Austragungsort des 15. , vom Bildungsminister J. Hendrik Olbertz höchstpersönlich eröffneten Schülertheatertreffens des Landes Sachsen – Anhalt. Die Theatergruppe „eigenARTig“ durfte nach einem Auswahlverfahren durch eine Fachjury dabei sein, und nicht nur das, auch außerordentlichen Erfolg verbuchen.

Der LanZe – Pokal, begehrter Publikumspreis des Treffens für die „beste“, „erstaunlichste“, „mutigste“, „aktionsreichste“ Theatergruppe ging in die Hände der Jessener Gymnasiasten. Im Rahmen dieses Treffens hat sie sich damit als erfolgreichste Theatergruppe des Landes Sachsen – Anhalt ausgezeichnet.

Bericht und Fotos: C. Schmidt