Solarschule

Bitterfeld-Wolfen, 22. November 2010 – Bei der Q-Cells SE in Thalheim gab der Initiator MUTING GmbH zusammen mit dem Ministerium für Wirtschaft und Arbeit Sachsen-Anhalt und den Partnern Q-Cells SE und Sovello AG den Startschuss für die zweite Runde des Schulprojekts „Solarenergie macht in Sachsen-Anhalt Schule“. Zentrale Ziele des Projekts sind es, den Nachwuchs in die Fragen zukünftiger Energieversorgung einzubeziehen, den Schülern Solarpraxis näher zu bringen und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten in dieser Zukunftsbranche aufzuzeigen. Zu den 20 aufgenommenen Schulen in der zweiten Runde des Projektes zählt auch unser Gymnasium. Unsere Schule erhielt im Sommer 2010 eine Photovoltaik-Anlage mit einer Spitzenleistung von 30kW. An einer zentralen Informationstafel kann man sich jederzeit über die augenblickliche Leistung, die bisherige Gesamtleistung und den eingesparten CO2- Ausstoß informieren. Auch ein Vergleich mit den anderen Solarschulen ist möglich. Das Schulprojekt „Solarenergie macht in Sachsen-Anhalt Schule“ wird durch Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF)unterstützt.

Hier geht es zu unserer Anlage