„Winterliches Ferienchaos“

…dazu hatten die Schulsozialarbeiterinnen der IB Mitte gGmbH Frau Rick und Frau Wiesegart in den Winterferien 2016 eingeladen. Neugierige Schülerinnen und Schüler aus der Sekundarschule Jessen – Nord und dem Gymnasium Jessen, die einen besonderen Ferientag erleben wollten, folgten dieser Einladung.
Wir trafen uns am Donnerstag, den 04.02.16, um 9.30 Uhr im Gymnasium. Dort erwarteten uns neben Frau Rick und Frau Wiesegart, Frau Langen aus dem Jugendklub „An der Maxe“ sowie Henriette Walter (Bundesfreiwilligendienst Gymnasium) und Jonas Reiche (FSJ Gymnasium). Gespannt lauschten wir den Worten von Frau Rick, welche uns den Tagesablauf vorstellte und unsere Neugier weckte, was denn das winterliche Ferienchaos mit der „5. Jahreszeit“ zu tun hat.
Im Spiel „Kennlernbingo“ und „Obstsalat“ lernten wir uns schnell und auf eine lustige Art kennen. Das Eis zwischen allen TeilnehmerInnen war gebrochen und nun konnte es mit dem „Chaosspiel“ losgehen. Es galt, als schnellste Gruppe auf dem Spielfeld die Zahl 50 zu erreichen. Alle gewürfelten Zahlen waren im Schulhaus versteckt und mussten gefunden werden. Jede Zahl hatte wiederum ein Passwort, hinter welchem sich eine Aufgabe verbarg. Die musste gemeinsam gemeistert werden, bevor weiter gewürfelt werden durfte. Nach 60 spannenden und aufregenden Spielminuten stand die Siegergruppe fest. Reamonn, Lissy und Eva hatten es als Erste geschafft. Wir waren alle ziemlich erschöpft vom Suchen und Rennen quer durch das Schulgebäude.
Nach einer kurzen Pause packten wir unser Spiel zusammen und zogen um in den Jugendklub. Dort stärkten wir uns mit selbstgekochten Nudeln mit Tomatensoße und erkundeten die Freizeitmöglichkeiten in der „Maxe“.
Anschließend ging es chaotisch in der Turnhalle des Gymnasiums weiter. Dort hieß es: „Zweifelderball einmal anders!“ zu spielen. In zwei Teams versuchten wir uns gegenseitig abzuwerfen, immer mit der Sonderregel, dass jeder abgeworfene Spieler sich kostümieren musste. Dabei zogen wir aus dem „Verkleidungsbeutel“ von unseren Schulsozialarbeiterinnen zum Beispiel eine riesige Brille oder eine grüne Perücke. Es war eine lustige Spielrunde mit tollen Schülerinnen und Schülern, die jeden Spaß mitgemacht haben. Zum Abschied gab es für jeden einen Karnevalspfannkuchen, aber Vorsicht (!) einer hatte eine Senffüllung…
Wir bedanken uns bei allen für diese tolle Ferienaktion und wünschen Euch einen guten Start in das 2. Schulhalbjahr 2016.
Eure Frau Rick und Frau Wiesegart